Cortal Consors - Online-Broker für eigenständige Anlageentscheidungen

Cortal Consors wurde 1994 unter dem Namen Consors als Tochter der SchmidtBank gegründet. 2002 folgte die Übernahme durch die BNP Paribas Finanzgruppe, nachdem die Muttergesellschaft in finanzielle Probleme geriet. Anschließend fusionierte die Direktbank 2003 mit der Direktbank-Tochter Consors , was auch zur Namensänderung in Cortal Consors führte. Heute werden von Cortal Consors im Verbreitungsgebiet Deutschland, Frankreich und Spanien insgesamt ca 1,1 Millionen Bankkunden betreut.

Das Geschäftsmodell von Cortal Consors als Direktbank richtet sich an Kunden, die sich gern selbst um ihre Bankgeschäfte kümmern und auch eigenständige Anlageentscheidungen treffen. Hierfür stellt die Direktbank ein umfangreiches Produktangebot zur Verfügung, welches durch Serviceangebote und innovative Tools abgerundet wird. Bei Fragen zu den Produkten und Angeboten stehen aber auch Berater zur Verfügung.

Die Produkte von Cortal Consors werden vornehmlich über Internet und Telefon angeboten. Eine wichtige Rolle spielt das Wertpapiergeschäft für welches vielfältige Angebote zur Verfügung stehen. So können Wertpapiergeschäfte bei dem Online-Broker sowohl börslich an inländischen und ausländischen Börsen, als auch außerbörslich ausgeführt werden. Zur Unterstützung der Anlageentscheidungen stehen den Kunden verschiedene Analysen, Research-Berichte und diverse Marktkommentare zur Verfügung. Speziell entwickelte Handelssoftware mit einen großen Funktionsumfang unterstützt besonders Daytradern beim schnellen und erfolgreichen Handeln. Durch verschiedene Beratungsmodelle können die Kunden zudem bei den Anlageentscheidungen unterstützt werden. Abgerundet wird das Produktangebot von Cortal Consors durch Girokonten, Geldanlage-Produtkn wie dem Tagesgeld, Finanzierungsmöglichkeiten und ein Versicherungsangebot

Einen hohen Stellenwert hat auch die Sicherheit. So verfügt die Direktbank über umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen für das Online-Banking, welche stetig an die sich ändernden Bedingungen angepasst werden. Zusätzlich stehen den Kunden im Kundenbereich individuell anpassbare Sicherheitseinstellungen zur Verfügung. Die Geldanlagen der Kunden sind im Falle einer Bankinsolvenz zudem umfangreich durch die Mitgliedschaften in der Entschädigungseinrichtung als auch im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken gesichert. Durch diese Mitgliedschaft sind Verbindlichkeiten gegen Kunden – vornehmlich Sicht-, Spar- und Termineinlagen umfangreich abgesichert. Dies schließt nicht die Wertpapierbestände ein, da diese nicht als Verbindlichkeiten gegenüber den Kunden geführt werden. Sie bleiben jederzeit Eigentum der Kunden und werden nur von der Bank verwahrt. Auch im Falle eine Bankinsolvenz kann der Kunde über seine Wertpapierbestände uneingeschränkt verfügen und diese beispielsweise an eine andere Bank zur Verwahrung ausliefern lassen.

Direkt zur Cortal Consors



Folgende Produkte werden angeboten: